• Das Diakonie Hospiz Woltersdorf feiert 1. Geburtstag - kurzer filmischer Rückblick auf das erste Jahr

     
  • Wir betreuen stationär in unserem Hospiz in der Schleusenstraße 46 in Woltersdorf.

     

Maßnahmen zum Infektionsschutz - Coronavirus

Mit Blick auf die nach wie vor bestehende Corona-Pandemie sind auch die Hospize gehalten, verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Menschen umzugehen. Wir sind dankbar für mögliche Lockerungen. Wir behalten aber auch Auge, dass wir Sorge für unsere Gäste in den stationären Hospizen, für die Menschen, die wir in Kliniken oder in der Häuslichkeit begleiten und für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen.

Wir informieren Sie an dieser Stelle über einige der Maßnahmen:

1. Bei allen Veranstaltungen gilt das jeweils auf die aktuellen Erfordernisse abgestimmte Hygienekonzept. Wir bitten um Verständnis und Beachtung. Etliche Veranstaltungen sind noch nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Nähere Informationen finden Sie jeweils bei den Veranstaltungshinweisen.

2. Besuche von ehrenamtlichen Mitarbeitenden in den Hospizen Wannsee und Woltersdorf sind unter Beachtung des Hygienekonzepts möglich.

Hinweise am Eingang beachten

Alle Besucherinnen und Besucher bitten wir die jeweils aktualisierten Hinweise am Eingang unseres Hospizes sorgsam zu beachten. Die Hygienemaßnahmen sollen helfen, unnötige Risiken für unsere Gäste, unsere Besucher und unser Personal zu vermeiden.

Für Besucherinnen und Besucher ist mit Blick auf die derzeit geltenden Hygieneregeln und Empfehlungen ein aktuell gültiger Corona-Schnelltest (der beim Besuch in unserem Hospiz nicht älter als 96 h sein darf) nötig. Die Zugangsdaten dazu erfahren Sie bei unseren Pflegenden. Ein aktuelles Infoblatt liegt im Hospiz aus. In Einzelfällen sind auch Schnelltests vor Ort nach Voranmeldung möglich. Ebenso ist bei einem Besuch im Hospiz durchgängig eine FFP2 Maske zu tragen.

Wir folgen damit den Vorgaben der aktuell gültigen Verordnungen und der Empfehlung des Robert Koch-Instituts.

Wir sind dankbar für die große Verbundenheit unseres Freundes- und Förderkreises und wünschen allen Menschen, die mit uns verbunden sind für die gegenwärtige Krise und alles, was jeden einzelnen von Ihnen bewegt, Mut, Gelassenheit und Gottes Segen! In dieser Zeit kommt es auf viel Verständnis füreinander und gelebte Solidarität an.

Walther Seiler
Geschäftsführer

Schirmherrschaft

 
Professor Dr. Dietrich Grönemeyer

Der Mediziner und Autor Professor Dr. Dietrich Grönemeyer hat die Schirmherrschaft für das Diakonie Hospiz Woltersdorf übernommen.

Zum Grußwort
 
 

Unterstützen Sie uns

So können Sie uns helfen

Sie möchten sich dafür einsetzen, dass schwer kranke Menschen in den letzten Wochen und Monaten ihres Lebens gut versorgt werden und verschiedene Therapieangebote erhalten?

Mehr Informationen über Spenden und andere Möglichkeiten der Unterstützung
 
 

Nachrichten

23.12.2020

Hanna und Ihre Mama beschenken das Diakonie Hospiz Woltersdorf

Diakonie Hospiz Woltersdorf - Nachrichten - Hanna und Ihre Mama beschenken das Diakonie Hospiz Woltersdorf

Selbst gebackene Kekse und wunderbare Bilder für die Gäste und Mitarbeitenden des Diakonie Hospiz Woltersdorf.mehr

 
Diakonie Hospiz Woltersdorf - Nachrichten - Freude zu Weihnachten | Weihnachtsüberraschung | Weihnachtsbaum
17.12.2020

Freude zu Weihnachten

Das Diakonie Hospiz Woltersdorf erhält eine großzügige Weihnachtsüberraschung.mehr

 
Diakonie Hospiz Woltersdorf | Hör-Tipp | Versorgung | Betreuung | Besondere Aufgabe | Arbeit | Hospiz | Corona-Einschränkung | Walther Seiler | Radio Paradiso | Natürlich gesund
04.12.2020

Hör-Tipp: Diakonie Hospiz Woltersdorf - Eine Herberge für schwerkranke Menschen

Wie gestaltet sich die Arbeit während der aktuellen Situation und welche Aufgaben hat das Diakonie Hospiz Woltersdorf? Darüber spricht Hospiz-Geschäftsführer Walther Seiler bei „Natürlich gesund“.mehr

 
 
 

Unsere Unterstützer

Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg
»Selbstbestimmung, Achtung der Persönlichkeit, Zuneigung, Herzenswärme und Mitmenschlichkeit sind oberstes Gebot in der Hospizarbeit. Die Einbeziehung des Partners oder der Partnerin, der Angehörigen und der Freunde gehören immer dazu. Das neue Hospiz in Woltersdorf wird hierfür sehr gut geeignet sein und diese Ziele unterstützen.«
(Dr. Dietmar Woidke)
 
 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Unterstützen Sie uns

Ansprechpartner

  • Angelika Odening
    Verwaltung

    Diakonie Hospiz Woltersdorf
    Schleusenstraße 46
    15569 Woltersdorf
    T 03362 88969-10
    F 03362 88969-22
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links