Aktuelle Nachrichten

19.06.2020

Ein sanfter Dank: Gespendete Creme freut Pflegekräfte

Die Corona-Pandemie strapaziert Pflegekräfte in vielerlei Hinsicht - auch ihre Hände. Eine von der Firma Beiersdorf eingegangene Spende schafft nun praktische Abhilfe.

Pflegekräfte im Albertinen Krankenhaus Hamburg freuen sich über die praktische Creme-Spende.

Das in Hamburg ansässige Unternehmen Beiersdorf hat ein internationales Hilfsprogramm im Kampf gegen die Coronakrise ins Leben gerufen, in dessen Rahmen weltweit 5.000.000 NIVEA Creme-Dosen an Mitarbeitende im Gesundheitswesen verschenkt werden. Denn, so die Überlegung, die Haut des Klinik- und Pflegepersonals würde momentan durch das häufige Händewaschen und -desinfizieren besonders strapaziert und bedürfe einer Extra-Portion Pflege. Das Unternehmen hat im bisherigen Verlauf der Pandemie bereits zuvor große Mengen an Desinfektionsmittel an Einrichtungen im Gesundheitswesen gespendet.

Als ein kleines Zeichen des Dankes und der Anerkennung für das Engagement und die wertvolle Arbeit in diesen herausfordernden Zeiten wurden im Rahmen der Spendenaktion die Nivea-Dosen an verschiedenen Standorten der Immanuel Albertinen Diakonie an die Mitarbeitenden verteilt - ganz für den privaten Gebrauch zu Hause. Wir danken Beiersdorf für diese Spende! Die Beschenkten freuten sich über die besondere Geste und reagierten mit einem Lächeln und dem gelegentlich geäußerten Satz: "Ach, dieser Duft erinnert mich an meine Kindheit".

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Spenden Sie direkt online für uns bei betterplace.org

  • Informieren Sie sich und spenden Sie direkt online für das Diakonie Hospiz Woltersdorf bei betterplace.org

Direkt-Links